Wer mit einem Vulva-Shirt durch die Welt läuft, macht immer wieder interessante Erfahrungen. Hier sind ein paar Geschichten von unseren Vulva-Shirtträger*innen:

Vulva-Shirt im Unterricht

Ich bin Lehrerin und hatte das Shirt während des Praxistages über „Sexualität“ an. Zunächst hat mich keiner meiner 10. Klässler auf den Druck angesprochen, erst als ich erwähnte, dass ich mir heute passende Kleidung angezogen habe, wurden sie aufmerksam. Einige Mädchen haben es daraufhin erkannt, die Jungs noch nicht. Die Reaktionen waren eher so: Dürfen Sie das T-Shirt überhaupt in der Schule anziehen? Tragen Sie sowas etwa auch privat? Viele SchülerInnen fanden es aber auch ganz witzig, dass ich es anhatte. Im Laufe des Tages konnte ich das Shirt aber tatsächlich noch im Zuge der Aufklärung nutzen, da einige SchülerInnen nicht wussten, wie die Vulva aufgebaut ist, wie die einzelnen Organteile heißen etc. Ich habe es dann immer direkt anhand der Vulva auf meinem Shirt verdeutlichen und zeigen können! Ein voller Erfolg also!

Lisa Wille

Vulva-Shirt beim Abendessen

Ich saß beim Abendessen mit einer Gruppe älterer Herren. Der Mann mir gegenüber guckt mehrfach lange auf mein T-Shirt, runzelte die Stirn und sprach mich dann doch nicht darauf an. Ich wollte schon sagen, das sind keine Blumen.

Tina Eschle

Vulva-Shirt am Flughafen

Letzte Woche am Flughafen, ich trage das Happy-Vulva-Shirt mit der großen Vulva auf der Brust…Gehe durch den Sicherheitsscanner. Eine ältere Dame vom Sicherheitsdienst senkt den Blick auf die aufgedruckte Vulva auf meinem T-Shirt, stockt, Stirnrunzeln und spricht mich an: Was ist das?    – Eine Vulva. Sie strahlt mich an, fragt ob ich Frauenärztin wäre und warum ich das trage. Ich erkläre es ihr, sie freut sich, erklärt es ihren, vor allem männlichen Kollegen, die teilweise rot werden und es entspinnt sich ein Gespräch zwischen dem Personal der umliegenden Scanner.

Tina Eschle

Vulva-Shirt auf Klassenfahrt

Ich mag euer T-Shirt mega gerne und ich hab’s auf einer Klassenfahrt mit der 13. Klasse angehabt. Es checkt halt einfach niemand. Wenn mans nicht checken will, dann checkt man’s auch nicht. Und wer es checken will, der guckt einen an, guckt drauf und dann siehst du so ein leichtes Glänzen und Lachen im Blick. Und dann geht die Person halt kommentarlos weiter. Das ist so herrlich.

Anna

Vulva-Shirt mit Kind

Kind: Was ist das? *zeigt auf’s T-Shirt*
Ich: Das sind Vulven. Du weisst ja, was das ist.
Kind: Die hat eine Tür!
Ich: Ja, da bist du rausgekommen.

Eszter



Hast du auch eine Geschichte, die du teilen möchtest? Dann schreib uns gerne.

%d Bloggern gefällt das: